16.08.2018, 28°C
  • 10.08.2018
  • von Peer Straube

Drei Minderjährige im Krankenhaus: 14-Jährige verkaufte Drogen am Schlaatz

von Peer Straube

Foto: Boris Roessler/dpa

Ein Zeuge, der eine Gruppe Jugendlicher beim Drogenkonsum beobachtete, rief am Mittwoch die Polizei. Drei Zwölf- bis 14-Jährige, denen die Drogenwirkung bereits zu schaffen machte, mussten ins Krankenhaus.

Potsdam/Schlaatz - Eine 14-Jährige hat am Schlaatz Drogen an Gleichaltrige verkauft. Ein Zeuge hatte am Mittwochnachmittag eine Gruppe Jugendlicher im Erlenhof beim Konsum von Betäubungsmitteln beobachtet. Die Polizei traf vor Ort noch auf drei Zwölf- bis 14-Jährige, denen die Drogenwirkung bereits zu schaffen machte. Sie klagten über gesundheitliche Probleme und gaben zu, Ecstasy konsumiert zu haben. Die Minderjährigen wurden ins Krankenhaus gebracht, zudem wurden ihre Eltern informiert.

Die Jugendlichen gaben bei der Befragung an, die Drogen bei einer 14-Jährigen gekauft zu haben, die in Gesellschaft ihres Vaters auch zu Hause angetroffen wurde. Bei der Wohnungsdurchsuchung, die laut Polizei auf freiwilliger Basis erfolgte, fanden die Beamten im Zimmer der Tatverdächtigen 17-Ecstasy-Pillen sowie Tütchen mit Resten von Amphetaminen und Cannabis. Die Polizei leitete umfangreiche Ermittlungen ein. Zudem wurde das Jugendamt eingeschaltet. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!