16.08.2018, 28°C
  • 10.08.2018
  • von Sophie Skeisgerski und Enrico Bellin

Hinter den Kulissen des Filmparks: rbb-Dokureihe kommt erstmals nach Potsdam

von Sophie Skeisgerski und Enrico Bellin

Foto: Promo RTL

Anlässlich des Filmpark-Jubiläums zeigt der rbb die Reportage „Die fabelhafte Welt des Filmparks“. Der Film begibt sich auf Spurensuche bei den Anfängen des Themenparks vor 25 Jahren.

Märchenwelten, Monster und Kulissen: Der Filmpark Babelsberg gibt seit 25 Jahren einen Einblick in die Welt hinter der Kamera. Anlässlich des Jubiläums zeigt der rbb am Samstag um 18.30 Uhr die halbstündige Reportage „Die fabelhafte Welt des Filmparks“ von Heimke Burckhardt. Der Film, der in der Reihe „Entdecke Brandenburg“ ausgestrahlt wird, begibt sich auf Spurensuche bei den Anfängen des Themenparks rund um Film und Fernsehen vor 25 Jahren. Dazu wird auch erklärt, wie der Filmpark derzeit Originalkulissen erhält und wieder aufbaut. Zu sehen sind etwa die Kulissen der jüngsten Verfilmung von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Auch „Der kleine Muck“ oder das Sandmännchen sind im Filmpark zu Hause. Dazu gibt es jedes Jahr mehrere Themennächte, so zu Halloween.

Die erste Staffel von „Entdecke Brandenburg“ ist bereits am 21. Juli gestartet. Die morgige Folge ist die erste, die in Potsdam gedreht wurde. In der neuen, am 28. August startenden Staffel sollen zwei weitere Potsdam-Episoden folgen. Sie bekommen einen neuen Sendeplatz, dienstags um 21 Uhr, und werden 45 Minuten lang sein. Für den 4. September ist die Folge „Kunst in Potsdam - Das Museum Barberini“ geplant. „Das Neue Palais - Aufstieg und Fall Preußens“ soll am 11. September gezeigt werden. In der Serie werden Kulturinstitutionen, Künstler und Kreative aus dem gesamten Land Brandenburg vorgestellt.

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!