19.07.2018, 23°C
  • 12.07.2018
  • von Sandra Calvez

Sommeruniversität zum Thema Cybersicherheit: IT-Studenten aus China zu Gast am HPI

von Sandra Calvez

Babelsberg - Erstmals sind 40 Studenten der renommierten chinesischen Dalian University of Technology (DUT) für zwei Wochen am Hasso-Plattner-Institut (HPI) zu Gast. Das teilte das HPI mit. Bis zum 23. Juli werden sie demnach im Rahmen der Sommeruniversität an dem Potsdamer Institut Vorlesungen und praktische Übungen am Fachbereich Internet-Technologien und -Systeme belegen. Dabei steht das Thema IT-Sicherheit im Fokus. Neben Einblicken in die Ausbildung am HPI sollen die chinesischen Studenten bei Unternehmensbesuchen und Ausflügen in umliegende Städte auch Kulturangebote kennenlernen.

Die DUT zähle zu den besten technologischen Universitäten Chinas, erklärte HPI-Direktor Christoph Meinel bei der Begrüßung der chinesischen Studenten. Im März, so heißt es in der Mitteilung, wurde Meinel die Ehrenprofessur der DUT in Dalian verliehen. 2002 hatte er das Kooperationsprojekt „Internet Bridge“ ins Leben gerufen. Damit können Nachwuchsinformatiker beider Universitäten den englischsprachigen HPI-Lehrveranstaltungen zum Thema Internetsicherheit online folgen. Einmal jährlich nimmt Meinel dazu auch in China Prüfungen ab. Auch darüber hinaus pflegt Meinel die Beziehung zu China. Enge Verbindungen gibt es auch zu Nanjing, wo seit 2011 eine Außenstelle der HPI Research School an der Nanjing University existiert. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!