16.07.2018, 26°C
  • 26.04.2018
  • von Henri Kramer

Potsdam: Stadtteilladen im Bornstedter Feld wird eröffnet

von Henri Kramer

Foto: Lutz Hannemann

Im Borndstedter Feld öffnet ein neuer Stadtteilladen. Nach jahrelanger Vorarbeit sei es gelungen mit der kommunalen Bauholding Pro Potsdam einen einjährigen Mietvertrag für das Ladenlokal abzuschließen.

Potsdam/Bornstedter Feld - Ein schon lange geforderter Stadtteilladen für das schnell wachsende Bornstedter Feld wird am morgigen Freitag in der Georg-Hermann-Allee 27 eröffnet. Das teilte der zuständige Stadtteilkoordinator Christian Kube am Mittwoch mit.

Die Schlüsselübergabe für den neuen Ort sei am Freitag um 15.30 Uhr geplant. Nach jahrelanger Vorarbeit sei es gelungen mit der kommunalen Bauholding Pro Potsdam einen einjährigen Mietvertrag für das Ladenlokal abzuschließen, hieß es weiter. Geplant ist soziokulturelle Arbeit für den Stadtteil, in dem soziale Infrastruktur und Treffpunkte bisher rar sind. Für diese Übergangslösung hatten die Stadtverordneten bereits 36 000 Euro bewilligt, in der Interimszeit soll eine dauerhafte Lösung für einen Bürgertreff gefunden werden.

Auch in anderer Hinsicht ist der Freitag für den Stadtteil wichtig: In nicht-öffentlicher Sitzung tagt ab 16 Uhr im Hauptquartier der Pro Potsdam in der Pappelallee die fraktionsübergreifende Steuergruppe, die sich mit der Zukunft der defizitären Biosphäre befassen soll. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!