19.07.2018, 23°C
  • 03.01.2018

Polizeibericht für Potsdam: Ohne Haftpflicht Auto gefahren

Foto: F. Gentsch/Foto

Die Polizei hat am Montagabend in der Fritz-Zubeil-Straße in Babelsberg einen Autofahrer mit nicht zugelassenem Fahrzeug gestoppt.

Bei Unfall schwer verletzt

Marquardt - Ein 32-jähriger VW-Fahrer ist am Montag kurz vor Mitternacht bei einem Unfall auf der B 273 schwer verletzt worden. Der Mann kam laut Polizei im Kreisverkehr Marquardter Chaussee nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über den begrünten Mittelpunkt des Kreisverkehrs, schrammte seitlich am Hügel entlang und kam schließlich auf der Fahrbahn zum Stehen. Vorher soll es nach Angaben des Fahrers zu einem Wildwechsel gekommen sein. Wie sich vor Ort herausstellte, war der Mann alkoholisiert. Da bei ihm der Verdacht auf schwere Verletzungen bestand, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Dort erfolgte auch eine Blutprobe. Zudem wurde sein Führschein beschlagnahmt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 25 000 Euro, der VW war nicht mehr fahrbereit.

Ohne Haftpflicht Auto gefahren

Babelsberg - Die Polizei hat am Montagabend in der Fritz-Zubeil-Straße einen Autofahrer mit nicht zugelassenem Fahrzeug gestoppt. Bei der Überprüfung des Ford Galaxy stellte sich heraus, dass das Auto wegen fehlender Haftpflichtversicherung durch eine Zulassungsstelle zur Fahndung ausgeschrieben ist, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dem 48-jährigen Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt, außerdem wurde gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet. PNN

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!