18.12.2017, 2°C
  • 07.12.2017
  • von Peer Straube

Welterbepark: Schlössernacht wird kleiner und billiger

von Peer Straube

Die Schlössernacht findet künftig nur noch im östlichen Bereich des Parks statt. Foto: Cie des Quidams

Die Veranstaltung im Welterbepark Sanssouci soll 2018 auf kleinerem Terrain stattfinden. Dafür findet das Spektakel dann an zwei Abenden statt.

Die Potsdamer Schlössernacht im Welterbepark Sanssouci soll im nächsten Jahr auf deutlich kleinerem Terrain stattfinden, dafür aber auch preiswerter werden. Zudem werde das Spektakel erstmals an zwei Abenden ausgerichtet, am Freitag, dem 17. August und am Samstag, dem 18. August,  erklärten die Chefs der Betreiberfirma Kultur im Park GmbH, Siegfried Paul und Peter Schwenkow,  am Donnerstag in Potsdam.

Das traditionelle Vorabendkonzert auf der Mopke vor dem Neuen Palais wird gestrichen,  der gesamte westliche Teil des Parks Sanssouci wird nicht mehr bespielt. Künftig soll sich das Programm auf den östlichen Bereich des Parks konzentrieren, rund um das Schloss Sanssouci und die Orangerie. Dafür sinkt der Ticketpreis von 47 auf 39 Euro

Bereits vor einigen Tagen war bekannt geworden, dass die Schlössernacht im kommenden Jahr von Professor Peter Schwenkow organisiert wird.

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!