23.10.2017, 12°C
  • 07.10.2017

Polizeibericht für Potsdam: Gegen umgestürzten Baum geprallt

Foto: Friso Gentsch/dpa

Ein Radfahrer ist am Freitagmorgen gegen einen umgestürzten Baum geprallt und hat sich schwer verletzt.

Graffiti-Sprayer gestellt

Brandenburger Vorstadt - Die Polizei hat zwei 19 Jahre alte Männer gefasst, die den Bahnhof Charlottenhof beschmiert haben. Das teilte die Behörde jetzt mit. Am Donnerstagmorgen hätten Zeugen gegen sechs Uhr morgens die Polizei alarmiert, nachdem sie die Sprayer gesehen hatten. Bei der Festnahme der Männer seien Spraydosen gefunden worden, zudem hätten sie ein Geständnis abgelegt. Die Männer seien bereits polizeibekannt und würden der Graffiti-Szene angehören, hieß es.

In zwei Container eingebrochen

Babelsberg - Gleich mehrere Baumaschinen haben Unbekannte in der Wetzlarer Straße gestohlen. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Der Einbruch ereignete sich zwischen Donnerstagabend gegen 18 Uhr und Freitagmorgen sieben Uhr. Eine Mitarbeiterin der Vermietungsfirma für Werkzeuge und Baumaschinen entdeckte den Raub. Der oder die Täter hatten die Container, in denen sich die Maschinen befanden gewaltsam aufgebrochen. Der Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Einbrecher scheitern an Tür

Bornstedter Feld - An der Tür einer Bäckerei sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag offenbar Einbrecher gescheitert. Anwohner informierten am Freitag die Polizei, dass die Tür des Ladens an der Erich-Mendelsohn-Allee von Unbekannten beschädigt wurde. In die Bäckerei gelangen die Täter allerdings nicht.

Gegen umgestürzten Baum geprallt

Innenstadt - Ein Radfahrer ist am Freitagmorgen gegen einen umgestürzten Baum geprallt und hat sich schwer verletzt. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Der 52-Jährige war früh morgens auf der Friedrich-List-Straße unterwegs und fuhr in Richtung Nuthestraße. Wegen der Dunkelheit übersah er den umgestürzten Baum, fuhr dagegen und zog sich beim darauffolgenden Sturz schwere Verletzungen zu. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei Auffahrunfall verletzt

Berliner Vorstadt - Gleich drei Autos sind am Donnerstagmorgen bei einem Auffahrunfall ineinander gefahren. Dabei wurde ein 22-Jähriger verletzt. Der Unfall ereignete sich auf der Berliner Straße an einem Supermarkt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, fuhren ein Lancia, ein VW Caddy und ein Ford ineinander. Der 22-jährige Lancia-Fahrer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden an den Autos beträgt etwa 25 000 Euro.

Radlerin bei Unfall mit Auto verletzt

Innenstadt - Eine 18-Jährige Radfahrerin ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto verletzt worden. Sie war am Donnerstagmorgen an der Gutenbergstraße, Ecke Lindenstraße unterwegs. Wie die Polizei mitteilte, stieß sie dort mit einem VW-Caddy zusammen und verletzte sich. Die 18-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1100 Euro. PNN

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!