22.11.2017, 9°C
Themenschwerpunkt:

Polizei

  • 02.10.2017
  • von PNN

Polizeibericht für Potsdam: Zug mit Graffiti besprüht

von PNN

Foto: dpa

Zwei Graffiti-Sprüher sind der Polizei in der Nacht zu Samstag ins Netz gegangen: Der Polizeibericht aus Potsdam für das zurückliegende Wochenende.

Babelsberg - Die Polizei hat in der Nacht zum Samstag zwei 20 und 26 Jahre alte Potsdamer in der Rudolf-Breitscheid-Straße gestellt. Sie hatten zuvor einen abgestellten Zug an der Gleisanlage in der Friedrich-List-Straße großflächig mit Graffiti beschmiert und das Werk mit ihren Handys fotografiert.

Radfahrer schwer am Fuß verletzt

Babelsberg - Ein 29-jähriger Radfahrer ist bei einem Unfall am Freitagnachmittag in der Fritz-Zubeil-Straße schwer verletzt worden. Der drei Jahre ältere Fahrer eines Wohnmobils hatte den Radler gegen 17 Uhr beim Linksabbiegen in die Rudolf-Moos-Straße übersehen und stieß gegen den an der Einmündung wartenden Radler. Der Radfahrer erlitt eine offene Knöchelfraktur am rechten Fuß und musste ins Krankenhaus.

Flüchtlingsheim evakuiert

Innenstadt - Wegen eines Küchenbrands ist ein Heim für minderjährige Flüchtlinge in der Innenstadt evakuiert worden. Alle Bewohner blieben bei dem Feuer am späten Freitagnachmittag unverletzt, die Feuerwehr löschte die Flammen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Kurz vor dem Brandausbruch im ersten Obergeschoss habe eine 17 Jahre alte Bewohnerin dort noch Essen zubereitet, so die Polizei. Die Bewohner konnten nach dem Einsatz wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Schadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro.

Handy geraubt

Drewitz - Die Polizei sucht nach einem Räuber, der einer 14 Jahre alten Teenagerin das Handy gestohlen hat. Der etwa 1,60 bis 1,70 Meter große Mann habe das Mädchen am Freitag gegen 19.30 Uhr an einer Bushaltestelle am Stern-Center mit einem Messer bedroht und in gebrochenem Deutsch die Herausgabe ihres Handys gefordert. Der Mann sei danach geflüchtet. Er trug kurzes schwarzes Haar, sein Hauttyp wird als dunkel beschrieben. Bekleidet war er mit einer blauen Wollmütze, einer grauen Jeans und dunkelgrüner Oberbekleidung. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: (0331) 550 812 24 entgegen.

Einbruch in drei Wohnungen

Jägervorstadt - Die Polizei sucht einen Dieb, der am Samstagabend in drei Wohnungen eingebrochen ist – obwohl die Bewohner vor Ort waren. Der Mann sei offenbar über geöffnete Fenster in die Hochparterre-Wohnungen gelangt, hieß es. In einem Fall habe den Einbrecher überrascht, als dieser gerade den Nachtschrank durchsuchte. Allerdings konnte der Dieb flüchten, mit einem dunklen Herrenfahrrad mit Gepäcktaschen fuhr er davon. Er stahl diversen Schmuck.

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!