21.09.2017, 16°C
Themenschwerpunkt:

Stadtentwicklung

  • 28.08.2017
  • von Klaus Peters

Fachhochschule Potsdam: FH soll bis Herbst 2018 abgerissen sein

von Klaus Peters

Bis Herbst 2018 soll die Fachhochschule abgerissen sein. Foto: Sebastian Gabsch

Bis zum Herbst des nächsten Jahres soll das Fachhochschul-Gebäude vollständig abgetragen sein. Fast 300 Potsdamer wollen bislang Wabenteile des Bauwerks haben.

Der umstrittene Abriss der Fachhochschule in Potsdams historischer Mitte soll bis zum Herbst 2018 abgeschlossen sein. Von diesem Herbst an würden zunächst die mit Asbest und anderen Dämmstoffen belasteten Innenräume entkernt, sagte die Geschäftsführerin des Sanierungsträgers Pro Potsdam, Sigrun Rabbe, am Montag. "Anschließend wird das Gebäude bis zum Herbst 2018 Stockwerk für Stockwerk abgetragen."

Derzeit werden bereits die rund 150 Wabenelemente aus Aluminium entfernt, die bislang die Fassade schmückten. Die Waben sollen der Fachhochschule für den Studiengang Restaurierung, dem Potsdam Museum und anderen Institutionen überlassen werden. "Wir haben auch Anfragen von rund 300 Privatleuten, die gerne ein Wabenelement haben möchten", sagte Rabbe.

Der Abriss des Skelettbaus aus der DDR-Zeit der 1970er-Jahre ist umstritten. Dagegen stellt sich eine Bürgerinitiative, die den Bau als "Haus der Stadtgesellschaft" weiternutzen will und vergeblich ein Kaufangebot in Höhe von sechs Millionen Euro unterbreitet hat. Die Stadt lehnte dies ab, weil auf dem Gelände Wohn- und Geschäftshäuser mit teils historisierenden Fassaden gebaut werden sollen. (dpa)


Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!