17.10.2017, 21°C
  • 11.08.2017

WOCHENENDTIPPS

Perseiden, Artisten und ein Kannibale

Theater in der Kirche. Eine Südseeinsel voller Kannibalen, die Nachbarn kommen zu Besuch, die Speisekammer ist leer und ein Fremder strandet. Das ist der Stoff, aus dem Johann Nestroy (1801–1862) seine Komödie „Häuptling Abendwind oder Das gräuliche Festmahl“ in Anlehnung an eine Jacques Offenbach Operette strickte. Aufgeführt von den Schauspielern Hank Teufer und Folke Paulsen im Rahmen des Brandenburger Klostersommers Freitag und Samstag um 20 Uhr in der St. Johanniskirche, Johanniskirchplatz, 14776 Brandenburg an der Havel. Die Karten kosten 6,50 Euro bis 32 Euro, Kartentelefon: (03381) 79 32 77.

Licht an. Der Spreewald wird am Wochenende kunstvoll beleuchtet, was man sich bei Kahnfahrten Freitag und Samstagnacht anschauen kann. Die etwa eineinhalb Stunden langen romantischen Fahrten beginnen im Lübbenauer Spreewaldhafen um 22 Uhr, das Vorprogramm mit Musik aus den 1920er- bis 1950er-Jahren von der „Damenkapelle“ beginnt um 20 Uhr. 22 Euro kosten die Karten, Infos und Buchung auf www.spreewaelder-lichtnacht.de und unter Telefon: (03542) 22 25.

Licht aus. Im schönsten Sommerloch kommen sie jetzt zu uns, die Perseiden, die Sternschnuppenschauer, die hoffentlich in klaren Nächten am kommenden Wochenende gut zu sehen sein werden. Im deutschen Sternenpark Westhavelland geht das sehr gut, weil es dort abseits große Städte wie Berlin besonders dunkel ist. Perseiden-Beobachter treffen sich hier Freitag und Samstag ab 22 Uhr in Kleindorf 3, 14715 Havelaue OT Strodehne, wo die Naturkundlerin Marion Werner den Sternenhimmel erklärt. Das kostet 8 Euro, mehr Infos unter Tel.: (033875) 901 92 und auf www.marion-werner.de.

Sternen-Safari. Sternschnuppen gibt’s auch reichlich in der Kyritzer Heide, wo Experte Hannes Petrischak mit seinen Gästen auf Perseiden-Jagd geht. Am Samstag ab 19.30 Uhr in 16818 Pfalzheim/Temnitzquell auf dem Sielmann-Hügel. Bitte festes Schuhwerk und Taschenlampe mitbringen. Achtung: Bei bedecktem Himmel fällt die Veranstaltung aus. Mehr Infos auf www.sielmann-stiftung.de.

Tiere gucken. Auf der Erde ist auch was los, zum Beispiel im Zoo Eberswalde. Der gilt als einer der schönsten und als Geheimtipp für tierbegeisterte Familien, weil er sehr ansprechend gestaltet ist und die Tiere wunderbare und vor allem große Gehege bewohnen. Am Samstag ab 12 Uhr wird hier das Zoofest gefeiert, mit Artistik, Clownerie und Streichelzoo. Anreise: Zoologischer Garten Eberswalde, Am Wasserfall 1, 16225 Eberswalde, Tel.: (03334) 227 33. Mehr Infos auf www.zoo.eberswalde.de.

Party am Schloss. Gefeiert wird auch in Oranienburg und zwar die Schlosspark-Nacht, Samstag ab 18 Uhr, im Schlosspark Oranienburg. Der wird besonders beleuchtet, außerdem sind Akrobaten und Stelzenläufer unterwegs. Es gibt Livemusik, Kabarett und ein Feuerwerk um Mitternacht. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 6 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Kartentelefon: Tel.: (03301) 600 81 11 oder auf: www.oranienburg-erleben.de.

Anna singt. Die Hamburger Liedermacherin Anna Depenbusch singt Geschichten aus Wahrheiten, Phantasie und Ironie, über die Liebe und all die kleinen Besonderheiten des Alltags. Am Sonntag ab 16 Uhr im Schlossgarten Ribbeck, 26 bis 29 Euro kosten die Karten. Zum Konzert wird ein Shuttleservice vom Bahnhof Nauen angeboten. Adresse: Schlossgarten, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Ribbeck. Kartentelefon: (033237) 859 63, mehr Infos auf www.havellaendische-musikfestspiele.de. spy

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!