25.09.2017, 14°C
Themenschwerpunkt:

Verkehr

  • 26.06.2017
  • von PNN

Verkehr in Potsdam: Wo es sich in Potsdam stauen kann

von PNN

Foto: dpa

Eine der größten Staufallen in Potsdam bleibt weiterhin die verengte Zeppelinstraße. Ein Überblick, wo es sich im Stadtgebiet außerdem noch stauen kann.

Wie immer an dieser Stelle geben wir einen Überblick über die wichtigsten Baustellen und informieren darüber, wo Autofahrer, Radler und Fußgänger mehr Zeit einplanen müssen.

Eine der größten Staufallen ist weiterhin die verengte Zeppelinstraße. Wegen Markierungsarbeiten steht abschnittsweise nur eine Spur zur Verfügung. Erschwert wird die Situation derzeit noch durch den Bau einer Baustellenzufahrt in Höhe des Parkhauses am Luftschiffhafen. Der Autoverkehr muss in diesem Bereich die Busspur nutzen.

Nedlitzer Straße bleibt weiterhin Staufalle

Das zweite große Nadelöhr ist die Nedlitzer Straße. Wegen des Baus der Tramstrecke zum Jungfernsee ist sie zwischen Georg-Hermann-Allee und Exerzierhaus halbseitig gesperrt, stadteinwärts wird der Verkehr über die Amundsen- und die Potsdamer Straße umgeleitet. In nördlicher Richtung kann der Verkehr rollen, Busse verkehren trotz Sperrung in beide Richtungen. Die Stadt empfiehlt, das Auto am Campus Jungfernsee zu parken und von dort mit dem Bus weiterzufahren. Radfahrer können die Baustelle in beide Richtungen passieren. Betroffen vom Bau der Tramstrecke ist auch die Georg-Hermann-Allee. Zwischen Viereckremise und Nedlitzer Straße ist sie als Einbahnstraße Richtung B2 ausgewiesen.

Weitere Baustellen: Wegen der Verlegung einer Fernwärmeleitung ist die Großbeerenstraße zwischen Gagarinstraße und Lortzingstraße halbseitig gesperrt. Der Verkehr in Richtung Neuendorfer Straße wird über die Gagarin- und die Lilienthalstraße umgeleitet. Auch Radfahrer müssen die Ausweichroute nehmen. Als Alternative kann die Bahnhofsstraße genutzt werden. In Richtung Bahnhof Medienstadt kann der Verkehr weiterhin auf der Großbeerenstraße bleiben. Weil die Kreuzung Bornimer Chaussee/Wublitzstraße derzeit zu einem Kreisverkehr umgebaut wird, ist die Wublitzstraße in Höhe der Golmer Chaussee halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel geregelt. Wegen Leitungsarbeiten ist die Templiner Straße in Höhe Sportplatz halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel geregelt. 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!