22.09.2017, 17°C
Themenschwerpunkt:

Polizei

  • 27.04.2017
  • von Christine Fratzke

Polizeibericht für Potsdam: Potsdamer schmiss Frau Zigarette ins Gesicht und schlug ihren Mann

von Christine Fratzke

Foto: dpa

Die Polizei ermittelt gegen einen 25-jährigen Potsdamer wegen Körperverletzung in mehreren Fällen. Warum er eine Frau und ihre Begleiter angriff, ist derzeit noch unklar.

Potsdam – Ein 25-jähriger Potsdamer muss sich wegen mehrfacher Körperverletzung verantworten. Zuerst hatte er – laut Polizei ohne Grund – einer 41-jährigen Frau am Mittwochabend in der Rudolf-Breitscheid-Straße eine Zigarette ins Gesicht geworfen und sie dann angerempelt.

Mann wollte ihn zur Rede stellen - als Antwort gab es einen Faustschlag ins Gesicht

Als ihr 46 Jahre alter Mann den 25-Jährigen zur Rede stellen wollte, bekam er als Antwort einen Faustschlag ins Gesicht, meldete die Polizei. Dann soll der junge Mann noch eine zerbrochene Bierflasche in die Richtung des Paares geworfen haben. Der 46-Jährige konnte ausweichen, getroffen wurde allerdings sein 32-jähriger Schwager.

Die Polizei stellte bei dem Angreifer einen Alkoholwert von 0,80 Promille fest und nahm ihn mit zur Polizeiinspektion, um weitere Taten zu verhindern. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Die drei Angegriffenen brauchten keine weitere medizinische Versorgung, hieß es weiter.

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!