21.01.2018, 1°C
Themenschwerpunkt:

Garnisonkirche

  • 26.01.2017
  • von Peer Straube und Alexander Fröhlich

Garnisonkirche in Potsdam: Bund will zwölf Millionen Euro für die Garnisonkirche geben

von Peer Straube und Alexander Fröhlich

Mit den drei Großspenden ist der Weg frei für die Errichtung des Garnisonkirchenturms. Foto: A. Klaer

Der Bund wird die zwölf Millionen Euro für die Errichtung des barocken Turms der Garnisonkirche bewilligen. Darauf einigten sich Union und SPD. Dem Baubeginn im Oktober steht damit nichts mehr im Wege.

Potsdam - Die Pläne zum Wiederaufbau der Garnisonkirche stehen kurz davor, die letzte finanzielle Hürde zu nehmen. Der Bund wird die in Aussicht gestellten zwölf Millionen Euro für die Errichtung des barocken Turms bewilligen. Darauf hätten sich die Haushaltspolitiker der Großen Koalition verständigt, wie die Potsdamer SPD-Bundestagsabgeordnete Andrea Wicklein am Donnerstag mitteilte. Ein formaler Beschluss des Haushaltsausschusses des Bundestages sei nicht mehr nötig, hieß es.

Damit könne Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) die Mittel freigeben, sagte Wicklein. "Darüber freue ich mich sehr", sagte die SPD-Politikerin. Nach Prüfung der Unterlagen habe der Haushaltsausschuss des Bundestags die "Gesamtfinanzierung und den Betrieb des Turms" als gesichert eingeschätzt, hieß es. Die zwölf Millionen Euro sind als Anschubfinanzierung gedacht, weil der Bund die Garnisonkirche "von nationaler Bedeutung" eingestuft hatte. 

Garnisonkirchen-Baubeginn steht nichts mehr im Wege

Dem für Oktober geplanten Baubeginn für das knapp 90 Meter hohe einstige Wahrzeichen Potsdams steht damit nichts mehr im Wege. Wie berichtet plant die Garnisonkirchen-Stiftung zunächst mit einer abgespeckten Variante ohne Turmhelm und barocke Verzierungen, die 26,1 Millionen Euro kosten soll.

Daran knüpft sich die Hoffnung, nach einem Baustart rasch die noch fehlenden 2,5 Millionen Euro an Spenden zusammenzubekommen, die für die Komplettierung des Turms dann noch fehlen. Wenn erst gebaut wird, so das Kalkül, fließen auch die Spenden reichlicher. Erst vor zwei Wochen hatte die Stiftung verkündet, dass die Finanzierung des Projekts nunmehr gesichert ist.

 


 

Weitere Hintergründe zur Garnisonkirchen-Finanzierung lesen Sie in der Freitagsausgabe der PNN oder im E-Paper

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!