20.02.2017, 8°C
Themenschwerpunkt:

Verkehr

  • 09.01.2017
  • von PNN

Verkehr in Potsdam: Wo es sich diese Woche stauen kann

von PNN

Foto: dpa

Schnee und Glätte machen im Winter den Potsdamer Autofahrern zu schaffen. Dafür ist die Zahl der Straßenbaustellen in der kalten Jahreszeit überschaubar. Trotzdem kann es an einigen Stellen zu Staus kommen.

So wird in der Hans-Thoma-Straße aufgrund von Baumfällarbeiten am morgigen Dienstag und am Mittwoch, dem 11. Januar, jeweils im Zeitraum zwischen 10 und 14 Uhr eine Fahrspur gesperrt. Es bestehe Staugefahr, warnt die Stadtverwaltung. Weiterhin ist die Leipziger Straße wegen umfangreicher Leitungsarbeiten halbseitig gesperrt. Für Leitungs- und Straßenbau in der kompletten Zimmerstraße ist das Teilstück zwischen Köhlerplatz und Lennéstraße Nr.4 bis Ende Februar voll gesperrt. Das Krankenhaus ist weiterhin über die Lennéstraße erreichbar. Auch in Babelsberg gibt es Einschränkungen: Für umfangreiche Leitungsarbeiten ist die Benzstraße zwischen Wattstraße und Anhaltstraße sowie die Rudolf-Breitscheid-Straße Höhe Bendastraße voll gesperrt. Ab dem heutigen Montag ist auch die Ahornstraße voll gesperrt. Dort finden Straßen- und Leitungsbau statt. Die Sperrung soll bis Ende März 2018 andauern.

Die Jahnstraße ist noch bis Donnerstag, dem 12. Januar, für die Installation von Hausanschlüssen voll gesperrt. Wegen vorbereitender Arbeiten für die Erweiterung der Straßenbahnstrecke von der Viereckremise zum Campus Jungfernsee ist die Georg-Hermann-Allee zwischen Viereckremise und Nedlitzer Straße halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung B2 ausgewiesen. In Bornim gibt es noch bis zum 3. Februar zeitweise Verkehrseinschränkungen: Für die Sanierung eines Gehwegs in der Rückertstraße wird dieser auf der westlichen Seite voll gesperrt. Temporär wird die B273 punktuell zwischen 9 und 15 Uhr halbseitig gesperrt. Auch Radfahrer sind von Bauarbeiten betroffen: Wegen Straßenbaumaßnahmen ist der Wirtschaftsweg parallel zur Nuthestraße zwischen Neuendorfer Straße und Wetzlarer Straße voll gesperrt. 

Social Media

Umfrage

Sollte das Parkverbot auf dem Alten Markt deutlicher gekennzeichnet werden? Stimmen Sie ab!