20.06.2018, 25°C
Themenschwerpunkt:

Barberini

  • 19.10.2016
  • von Jana Haase

Potsdam: Mit der App durch das Museum Barberini

von Jana Haase

Mit der App kann der Nutzer bereits vor der Eröffnung das Museum Barberini erkunden. Screenshot: Museum Barberini-App

Die Räume des neuen Museums Barberini können bereits vor der Eröffnung im Januar 2017 besichtigt werden - mit einer kostenfreien App. Diese liefert auch noch weitere Informationen.

Potsdam - Gut drei Monate vor der geplanten Eröffnung des Museums Barberini am Alten Markt ist eine entsprechende App für Smartphones veröffentlicht worden. In der kostenlosen App, die für Android-Smartphones und iPhones erhältlich ist, können die Räume des von Software-Milliardär Hasso Plattner gestifteten Kunstmuseums vorab besichtigt werden, teilte das Museum mit. In 360-Grad-Panoramen gebe es Bild- und Tondokumente zur Geschichte des Gebäudes, das nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg jetzt wiedererrichtet wurde. Außerdem sind Besucherinformationen sowie Infos zur Kunst und zum Stifter abrufbar.

Bis zur Eröffnung soll die App zudem mit weiteren Inhalten gefüllt werden und dann auch als Mediaguide bei Ausstellungsbesuchen dienen. Wie berichtet soll das Museum Barberini am 23. Januar 2017 mit der Ausstellung „Impressionismus. Die Kunst der Landschaft“ eröffnet werden. Bereits vom 28. November bis 4. Dezember lädt das Museum zum Rundgang durch das leere Museumsgebäude ein.

Weitere Infos finden Sie hier >>

 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!