• 14.01.2013

Junge Texte für das Theater

Auch Schiller, Ibsen und Beckett waren einmal junge Autoren – heute sind die Spielpläne der Theater weltweit ohne ihre Stücke nicht vorstellbar. Aber wer sind die jungen Dramatiker von heute? Und welche Themen, welche Inhalte bewegen sie? Auf der Suche nach Antworten tut sich das Hans Otto Theater Potsdam mit der größten künstlerischen Hochschule Deutschlands, der Universität der Künste Berlin, zusammen. Unter dem Titel „Wildwuchs. Junge Texte fürs Theater“ geht am 16. Februar mit einer Langen Nacht ein gemeinsames neues Festivalprojekt an den Start (ab 18 Uhr, Open End, in der Reithalle des Hans Otto Theaters). PNN

Umfrage

Soll das Mosaik „Der Mensch bezwingt den Kosmos“ auch nach dem Abriss des Rechenzentrums und einem möglichen Neubau der Garnisonkirche am Standort erhalten bleiben?