21.09.2017, 15°C
  • 24.03.2012

Petra van Laak liest aus „1 Frau, 4 Kinder, 0 Euro, fast“

„Würden Sie einen Telefonjob im Drücker-Milieu annehmen, um Ihre vier Kinder durchzubringen? Fänden Sie es lustig, im Garten zu zelten, um den Kleinen Urlaub vorzugaukeln? Und was wäre Ihnen wichtiger: Ihr Cello oder Winterjacken für die Kinder?“ Fragen, vor denen Petra van Laak plötzlich stand, als als sie sich von ihrem Mann trennte und ihre Firma pleite ging. Die in Potsdam lebende Unternehmerin hat ihre Erfahrungen in dem Buch „1 Frau, 4 Kinder, O Euro (fast) und wie ich es trotzdem geschafft habe“ (Droemer Verlag) aufgeschrieben. Und die Resonanz ist groß. Ihre Lesung am kommenden Dienstag im Literaturladen Wist war schnell ausverkauft, sodass es nun am darauffolgenden Tag einen Nachschlag gibt: von dieser Mutmach-Geschichte, die von einer hürdenreichen Wohnungssuche und absurden Begegnungen in Behörden erzählt und zeigt, was man alles schafft, den Kindern zuliebe. PNN

27. und 28. März, 20 Uhr, Literaturladen Wist, Dortustraße 17, Eintritt 5 Euro

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!