17.08.2018, 31°C

100 Jahre Deutsches Filmorchester Babelsberg : „Ich halte nicht viel vom Feiern“

von Babette Kaiserkern

Das Deutsche Filmorchester Babelsberg wird in diesem Jahr 100. Dass es dazu überhaupt kommt, ist auch Intendant Klaus-Peter Beyer zu verdanken: Er gründete es 1993 neu. Ein Gespräch über Pionierarbeit, internationale Filmgrößen und Stolz.

  • „Kunst braucht Leidensfähigkeit“

    von Heidi Jäger

    Der Bildhauer Wieland Förster ging als Jugendlicher durch die Hölle. Nun durchquert er sie schreibend erneut. Ein Besuch

  • Effekthascherische Saitenakrobatik

    von Peter Buske

    Tschaikowsky pur mit dem Neuen Kammerorchester Potsdam und dem Violinisten Guy Braunstein im Nikolaisaal

  • Die Königsgalerie ist komplett Im Potsdam Museum glänzt der Soldatenkönig

    von L. Schneider

    Bislang glänzte Friedrich Wilhelm I. in der Galerie der preußischen Könige im Potsdam Museum mit Abwesenheit. Seit zwei Wochen nun glänzt er dort wie es sich für einen Monarchen gehört: in Galauniform, herrschaftlicher Geste, unter goldbetresster Samtdraperie ...

  • KULTURNOTIZEN

    Tanz-Performance von Pangea In „jederzeitlos“ begeben sich acht Tänzerinnen in verschiedene Zeiträume. Sie lassen sich vom Metrum gefangen nehmen, um es dann spielerisch zu durchbrechen. Die Tänzerinnen der Pangea.unique dance Gruppe, die alle ...

  • Kunstverein Kunsthaus in Potsdam : Recherchen im Unterbewussten

    von Richard Rabensaat

    Der Kunstverein Kunsthaus zeigt zwei israelische Künstler, die mit ihren Werken unter die Oberfläche gehen. Auch die von Berlin.

  • Kunst in Potsdam : Das Kapital der Kunst

    von Richard Rabensaat

    Kunst ist Kapital, behauptete schon der Künstler Joseph Beuys. Die aktuelle Ausstellung „Das andere Kapital“ im Landtag Brandenburg, initiiert vom Frauenfördernetzwerk Gedok (kurz für: Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstfördernden) bebildert die These. Eine hochaktuelle Diskussion im Landtag.

  • Kultur in Potsdam : Zwei Wege, eine Richtung

    von Lena Schneider

    Die Potsdamerin Antje Rávic Strubel und die Afghanin Mariam Meetra bilden ein literarisches Tandem. Wie funktioniert das?

  • Jazz in Potsdam : Wie am ersten Tag

    von Oliver Dietrich

    Kein elitärer Club: „JazzTime in Babelsberg“ feiert heute im Awo-Kulturhaus ihr vierjähriges Jubiläum.

  • Im Rausch der Gewalt

    von Helena Davenport

    Szczepan Twardoch las bei Wist aus „Der Boxer“

  • LEIPZIGER BUCHMESSE : Brandenburg liest

    Caroline Flüh präsentiert ihr Kinderbuch „Drama an der Hofoper“ am Freitag um 10.30 Uhr und Sonntag, 14 Uhr, u. a. mit Schauspielern Zora Klostermann und Friedemann Eckert in Halle 2, Stand H105 Stefan aus dem Siepen ...

  • Der Beat des Lebens

    von Vion Astrid Priebs-Tröger

    „Telemetry“: Der kanadische Choreograf Shay Kuebler gastierte erstmals in Europa – auch in der fabrik

  • Lesung in Potsdam : Im Geiste zerhackte Menschen

    von Sarah Kugler

    Angelika Klüssendorf stellte ihren Roman „Jahre später“ im Potsdamer Literaturladen Wist vor.

  • Zeit, du sonderbar Ding

    von P. Buske

    Die Kammerakademie Potsdam beglückt im Nikolaisaal mit dem 7. Sinfoniekonzert

  • Diese WOCHE : Die Kulturredaktion der PNN empfiehlt

    Szczepan Twardoch, Jahrgang 1979, gilt als einer der herausragenden Autoren der polnischen Gegenwartsliteratur. Am Dienstag um 19 Uhr liest er im Buchladen von Carsten Wist (Dortustraße/Ecke Brandenburger Straße) aus seinem neuen Roman „Der ...

  • Kulturprojekte von Jugendlichen für Jugendliche

    Spannende Projekte von jungen Leuten für junge Leute werden auch in diesem Jahr von der Landeshauptstadt Potsdam gefördert. Grundlage dessen ist der 2009 eingerichtete Jugendkulturfonds. Der Fachbereich Kultur und Museum stellt in diesem Jahr insgesamt 6000 Euro ...

  • KULTURNOTIZEN

    Tschaikowsky für Geige Mit „Tschaikowsky für Geige“ widmet das Neue Kammerorchester Potsdam dem bedeutendsten russischen Komponisten des 19. Jahrhunderts einen ganzen Abend. Als Soloviolinist konnte Guy Braunstein gewonnen werden, der ...

  • Kultur in Potsdam : „Ich netzow doch so gern“

    von Lena Schneider

    Bei der Performerin AnniKa von Trier trifft Dada auf Kapitalismuskritik, Marx auf Bettina von Arnim

  • Das hohe Gut des Lokalen

    von Heidi Jäger

    Welche Lücken das Potsdam Museum bis 2023 schließen will – und woran es noch hakt

  • KULTURNOTIZEN

    Kyo Shu – Briefe nach Hause „Brauche ich die Heimat, um das Leben wirklich zu leben?“ und „Was hält mich lebend?“ Diesen Fragen stellt sich die Schauspielerin Noriko Seki vom Theater Nadi in ihrer Zeitreise „Kyo Shu – Briefe nach ...

Archiv

Juni 2018
  1. Mo
  2. Di
  3. Mi
  4. Do
  5. Fr
  6. Sa
  7. So
  8. Mo
  9. Di
  10. Mi
  11. Do
  12. Fr
  13. Sa
  14. So
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20
  21. 21
  22. 22
  23. 23
  24. 24
  25. 25
  26. 26
  27. 27
  28. 28
  29. 29
  30. 30
Juli 2018
  1. Mo
  2. Di
  3. Mi
  4. Do
  5. Fr
  6. Sa
  7. So
  8. Mo
  9. Di
  10. Mi
  11. Do
  12. Fr
  13. Sa
  14. So
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20
  21. 21
  22. 22
  23. 23
  24. 24
  25. 25
  26. 26
  27. 27
  28. 28
  29. 29
  30. 30
  31. 31
August 2018
  1. Mo
  2. Di
  3. Mi
  4. Do
  5. Fr
  6. Sa
  7. So
  8. Mo
  9. Di
  10. Mi
  11. Do
  12. Fr
  13. Sa
  14. So
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!