18.06.2018, 22°C
  • 12.03.2018

Kulturprojekte von Jugendlichen für Jugendliche

Spannende Projekte von jungen Leuten für junge Leute werden auch in diesem Jahr von der Landeshauptstadt Potsdam gefördert. Grundlage dessen ist der 2009 eingerichtete Jugendkulturfonds. Der Fachbereich Kultur und Museum stellt in diesem Jahr insgesamt 6000 Euro als Fördermittel zur Verwirklichung eigener kultureller Jugendprojekte bereit.

Für Mittel aus dem Jugendkulturfonds können sich Jugendliche bewerben, die etwas Neues gestalten wollen – sei es eine Veranstaltung, eine Ausstellung oder ein Konzert. Der Aufruf richtet sich auch an junge Menschen, die mit ihrem Hobby etwas Neues in ihrem Kiez oder ihrer Stadt schaffen wollen.

Bewerben können sich alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 14 und 27 Jahren. Sie sollten eigenverantwortlich Projekte für ein junges Publikum in der Landeshauptstadt Potsdam entwickeln und umsetzen. Die Anträge können bis zum 30. Oktober 2018 eingereicht werden. Im vergangenen Jahr förderte die Landeshauptstadt Potsdam unter anderem die Erstellung des Kurzfilms „Ostkaktus – Auch im Osten trägt man Westen“ über die Punk-Bewegung in der DDR kurz vor dem Mauerfall. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch von Gilbert Furian. Die Jugendlichen um David Vagt übernahmen das Drehbuch, die Regie und spielten auch selbst die exemplarische Geschichte junger Menschen in Zeiten des beginnenden Umbruchs. Der Film wurde im Juni 2017 im Thalia Kino uraufgeführt. PNN/les

Informationen zum Jugendkulturfonds gibt es beim Fachbereich Kultur und Museum der Landeshauptstadt Potsdam, Hegelallee 6–10, Haus 9, Tel.: (0331) 289 19 47 oder per E-Mail an Kultur@rathaus.potsdam.de. Die Ansprechpartnerin ist Angela Naumann. Die Anträge sind unter www.potsdam.de/content/jugendkulturfonds-der-landeshauptstadt-potsdam zu finden.

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!