25.11.2017, 6°C
  • 10.11.2017

Vordenker von Virtual Reality zu Gast in der Filmuniversität

Sein Markenzeichen: Das eine Brillenglas rund, das andere eckig. Tatsächlich wechselt der Mann gerne die Perspektive. Virtual-Reality-Vordenker Michel Reilhac, Produzent und ehemaliger Direktor von Arte France Cinéma, ist am 16. November zu Gast in der Filmuniversität Babelsberg, um über die Herausforderungen und Chancen sowie neue Dynamiken rund um Virtual-Reality-Erzählungen und interaktives Storytelling im Film zu sprechen. Der Vortrag richtet sich an alle, die mehr zum Thema Virtual Reality wissen möchten. Am Beispiel seines aktuellen Filmprojekts wird Michel Reilhac zeigen, wie eine zweidimensionale Animationssequenz in ein vollständig immersives Erlebnis erweitert werden kann. Im Rahmen einer Keynote stellt er seinen neuen Film vor, in dem Zuschauer mittels Virtual Reality über physische Körpererfahrung und die Veränderung des virtuellen Raumes eine neue Wahrnehmung für Tanz und Choreografie entwickeln sollen. Reilhac war in seiner Vergangenheit aktiver Tänzer. Der Vortrag in englischer Sprache findet am 16. November von 17 bis 18.30 Uhr im Großen Kino (Raum 1104) der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Marlene-Dietrich-Allee 11, statt. Anmeldung erforderlich unter http://bit.ly/2zHKhwL. PNN

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!