25.05.2017, 19°C
  • 12.02.2004

Friedrich der Große und Algarotti

Im Rahmen der Sonderausstellung „Königlichen Visionen“ gibt es morgen um 17 Uhr im Kutschstall am Neuen Markt einen Vortrag. Thema: „Friedrich der Große und Algarotti“ von Dr. Gerhard Knoll, Universität Bremen. Francesco Algarotti (1712-1764) war ein umfassend gebildeter venezianischer Kaufmannssohn, der von Friedrich II. nach Potsdam eingeladen und in den preußischen Grafenstand erhoben wurde. 1739 hatte er den damaligen Kronprinzen besucht und begeistert. Algarotti gilt als d e r Vertreter der italienischen Aufklärung. Seine Verbindungen zu Voltaire, Maupertius und seine Popularisierung von Newtons Optik machten ihn europaweit bekannt. Friedrich II. war von der Person so beeindruckt, dass er Algarottis Werke auf seine Kosten drucken und ihm in Pisa ein Grabmal errichten ließ. PNN

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!