16.08.2018, 28°C
  • 09.08.2018
  • von Sarah Stoffers

Potsdam-Mittelmark: Vollsperrung zwischen Ferch und Neuseddin

von Sarah Stoffers

Ferch/Neuseddin - Wegen Bauarbeiten wird die Kreisstraße zwischen Ferch und Neuseddin und der Anschlussstelle Ferch ab dem 13. August voll gesperrt. Die Kreisstraße soll im Bereich der Anschlussstelle ausgebaut werden. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis Freitag, dem 5. Oktober. Die Baustelle beginnt rund 300 Meter nördlich des bereits vorhandenen Kreisverkehrs auf der Strecke und reicht bis über die Einmündung der südlichen Auffahrt der Anschlussstelle Ferch hinaus. An der Stelle soll zudem ein weiterer Kreisverkehr entstehen.

Die Straßenbreite der Kreisstraße unter dem Brückenbauwerk der Autobahn 10 reiche nicht aus, um die Bauarbeiten nur halbseitig ausführen zu können, teilte die Fernstraßengesellschaft Deges mit. Deshalb könne der Ausbau nur unter Vollsperrung der Straße erfolgen. Während der Bauarbeiten wird der Autobahnverkehr aus Richtung Ferch über die Anschlussstelle Glindow und aus Richtung Neuseddin über die Anschlussstelle Michendorf umgeleitet. Zwischen Neuseddin und Ferch verläuft die Umleitung über Michendorf und Caputh. Die Zufahrt zur Autobahn 10 über die Kreisstraße soll für Rettungskräfte bestehen bleiben. Auch Fußgänger und Radfahrer sollen die Straße passieren können. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!