22.07.2018, 26°C
Themenschwerpunkt:

Teltow

  • 05.07.2018
  • von Enrico Bellin

Teltow: Zwei Radler von abbiegenden Autos verletzt

von Enrico Bellin

Foto: dpa

Teltow - Bei Abbiegeunfällen sind in Teltow am Dienstag und Mittwoch zwei Radfahrer verletzt worden. In beiden Fällen hatten die Autofahrer ihnen die Vorfahrt genommen, wie die Polizeidirektion West am gestrigen Mittwoch mitteilte. Der erste Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag an der Kreuzung Oder- und Neißestraße: Eine 73-jährige Autofahrerin hatte beim Einbiegen in die Oderstraße zwei zwölfjährige Radfahrer übersehen, die auf dem Radstreifen unterwegs waren. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem einer der Radfahrer leicht verletzt wurde. Der Junge musste vor Ort behandelt werden, seine gleichalte Begleiterin blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von 400 Euro.

Am Mittwochvormittag wurde dann ein 17-Jähriger am letzten Schultag auf seinem Weg zur Schule verletzt, als ihm an der Kreuzung Kanada-Allee und Almastraße eine 35-jährige Autofahrerin die Vorfahrt nahm. Der Teenager stürzte beim Zusammenstoß und verletzte sich dabei im Gesicht und an der Schulter leicht. Er wurde vor Ort medizinisch versorgt und anschließend seiner Mutter übergeben. An Fahrrad und Auto entstand ein Sachschaden von insgesamt 300 Euro. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!