27.05.2018, 26°C
Themenschwerpunkt:

Beelitz

  • 23.04.2018
  • von Enrico Bellin

Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark: 15-Jähriger mit Messer bedroht

von Enrico Bellin

Foto: dpa

Beelitz - Auf seinem Heimweg ist ein 15-Jähriger am Samstagabend in Beelitz an den Bahnschranken überfallen worden. Wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Brandenburg/Havel am Sonntag mitteilte, wurde der Jugendliche von einem etwa 20-Jährigen zunächst geschubst und zur Herausgabe seines Handys aufgefordert. Als das Opfer dem nicht nachkam, wurde ihm mehrfach ins Gesicht geschlagen und seine Bauchtasche gestohlen, in der eine geringe menge Bargeld sowie Dokumente waren.

Danach zog der Angreifer ein Messer und forderte weiterhin das Handy, was ihm der 15-Jährige gab. Danach flüchtete der Täter, der etwa 1,85 Meter groß und laut Polizei europäisch aussehend war, in Richtung Bahnhof. Die Kriminalpolizei hat schon erste Zeugen befragt und Spuren gesichert, die Ermittlungen laufen weiter. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!