21.04.2018, 20°C
  • 16.04.2018
  • von Marco Zschieck

Teltow: Raub durch Jugendliche am Bahnhof

von Marco Zschieck

Foto: dpa

Raub durch Jugendliche am Bahnhof

Teltow - Am S-Bahnhof Teltow ist am Samstag ein Fahrgast beraubt worden. Zeugen hatten eine Schlägerei zwischen Jugendlichen beobachtet und gegen 18 Uhr die Polizei verständigt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war beim Eintreffen des ersten Streifenwagens nur noch der Geschädigte vor Ort. Ihm sei durch einen Täter Bargeld entrissen worden, was zu einer Rangelei geführt habe. Daraufhin habe der der Täter Unterstützung von mehreren Bekannten erhalten. Gemeinsam seien sie mit dem Diebesgut geflüchtet. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnten zwei tatverdächtige 16- und 17-jährige Jugendliche gestellt werden.

Schlangenlinien am Nachmittag

Glindow - Ein 67-jährige Autofahrerin ist am Samstagnachmittag von der Polizei gestoppt worden, teilte die Behörde mit. Zeugen hatten zuvor gemeldet, dass ein Auto in Schlangenlinien unterwegs sei. Die Polizei fand das Auto kurz vor 17 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Nach einigen Minuten sei die Fahrerin zurückgekehrt. Sie war nur kurz einkaufen. Ein Atemalkoholtest ergab 2,88 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein der 67-jährigen Beschuldigten sichergestellt.

Einfamilienhaus durchwühlt

Saarmund - In ein Einfamilienhaus im Nuthetaler Ortsteil Saarmund ist am Samstag eingebrochen worden. Zwischen 14.30 und 21.16 Uhr nutzen die unbekannte Täter die Abwesenheit der Bewohner und hebelten die Terrassentür auf, teilte die Polizei mit. Im Haus wurde alles durchwühlt und verwüstet. Die Einbrecher kamen mindestens mit mehreren Hundert Euro Bargeld davon.

Einbruch in Bürocontainer

Lehnmarke - Bereits in der Nacht zu Freitag ist in einen Bürocontainer im Fercher Weg eingebrochen worden. Unbekannte schlugen das Fenster ein, teilte die Polizei mit. Anschließend wurde das Büro durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!