18.06.2018, 22°C
Themenschwerpunkt:

Nuthetal

  • 12.01.2018
  • von Eva Schmid

Potsdam-Mittelmark: Nuthetal feiert Richtfest für Sporthalle

von Eva Schmid

Zum neuen Schuljahr wird es mehr Platz zum Turnen und Toben in Bergholz-Rehbrücke geben. Im Herbst dieses Jahres soll die neue Sporthalle gegenüber der Otto-Nagel-Grundschule fertiggestellt sein, der Rohbau steht bereits.

Nuthetal - Am heutigen Freitag wird auf der Baustelle das Richtfest gefeiert. Die neue Zweifeld-Sporthalle soll mehr Platz bieten für Nuthetaler Vereine sowie für den Schulsport der Grundschüler. Auch in den Umkleiden soll es künftig zwei separate Bereiche für Vereine und Schule geben. Die neue Halle bietet zudem Platz für bis zu 200 Zuschauer. Der Neubau im Andersenweg kostet die Gemeinde rund 3,5 Millionen Euro.

Geplant waren zuletzt auch eine Außenterrasse im zweiten Stock und eine Galerie für Besucher unter dem Hallendach. Die Planungen für den Komplex hatten sich zuletzt hingezogen. Da sich ein Teil der Halle in einem Waldstück befindet, musste sich die Gemeinde mit der Landesforstverwaltung abstimmen. Zuvor hatte der SV 05 Rehbrücke immer wieder die schwierige Trainingssituation angemahnt: Aus Platzmangel mussten Trainingszeiten verkürzt, einige Mannschaften gar auswärts trainiert werden.

Die alte Halle, die mittlerweile in die Jahre gekommen ist, soll weiterhin neben der neuen bestehen bleiben, sagte Nuthetals Bürgermeisterin Ute Hustig (Linke) am Donnerstag den PNN. Was mit der Turnhalle, die ebenfalls im Andersenweg steht, künftig passieren wird, ist derzeit noch unklar. Zwischenzeitlich jedoch dürfen sich dort die Hortkinder austoben, sagte Hustig. Und zwar fünf Jahre lang, solange wolle die Verwaltung das Objekt noch abschreiben. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!