24.11.2017, 13°C
  • 06.11.2017

Sprachhilfe für Waldzwerge in Wildenbruch

Michendorf - Die Kita „Wildenbrucher Waldzwerge“ in Michendorf nimmt am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesfamilienministeriums teil. Das teilte die Kindertagesstätte in einer Pressemeldung mit. Demnach wird in diesem Zusammenhang eine zusätzliche Fachkraft mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung eingestellt. Das Bundesprogramm soll allen Kindern von Anfang an gleiche Bildungschancen ermöglichen. Weitere Schwerpunkte sind inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien.

Kita-Leiterin Petra Syring sagte: „Sprache ist das wichtigste Mittel des Ausdrucks und der zwischenmenschlichen Verständigung, sie ist das Werkzeug des Denkens.“ Zuständig für die Sprachhilfe ist künftig Erzieherin Nadine Abitz. Sie soll die pädagogischen Fachkräfte in der Kita bei der Weiterentwicklung alltagsintegrierter sprachlicher Bildung unterstützen. „Es ist wichtig, bei den Kleinsten schon einen Fokus auf die Sprache zu legen, denn nie wieder können sie schneller und unbeschwerter Sprache erlernen“, sagte Abitz.

Im Januar 2016 ist das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ gestartet. Mit der Verdopplung der Mittel ab 2017 auf jährlich 200 Millionen Euro können bundesweit bis zu 7000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden. mea

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!