26.05.2018, 25°C
Themenschwerpunkt:

Beelitz

  • 01.11.2017

Beelitz: 100 000 Blumen für Beelitz

Die Hauptverkehrsachse durch Beelitz soll im kommenden Frühjahr von Blüten gesäumt sein. Entlang von Clara-Zetkin- und Karl-Marx-Straße wurden Hunderttausend Zwiebeln von Tulpen, Narzissen und Zierlauch gesetzt.

Beelitz - Die Hauptverkehrsachse durch Beelitz soll im kommenden Frühjahr von Blüten gesäumt sein. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, wurden in der vergangenen Woche entlang von Clara-Zetkin- und Karl-Marx-Straße Hunderttausend Zwiebeln von Tulpen, Narzissen und Zierlauch gesetzt. „Durch die Mischung aus früh- und später blühenden Pflanzen schaffen wir ein Farbenspiel, das über viele Wochen andauern wird“, sagte Bürgermeister Bernhard Knuth. Damit wolle die Stadt die Bewerbung für die Landesgartenschau im Jahr 2022 unterstreichen.

Ausgeführt hat die Arbeiten die niederländische Firma Flower your Place. Die Pflanzung erfolgt mit einem Pflug, der die Erde nur ein Spaltbreit öffnet und die Zwiebeln in genau vorgegebenen Abständen hineinfallen lässt – hundert Stück pro Quadratmeter. Die Blumen sollen bis zu acht Jahre lang blühen. Somit wären sie auch zur Landesgartenschau noch sichtbar. Sollte sich das Konzept bewähren, sollen auch in den Ortsteilen der Stadt solche Blumenbeete entstehen. PNN

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!