18.10.2017, 18°C
  • 06.10.2017

Schulcampus Kleinmachnow ist fertig

Kleinmachnow - Seit Anfang September wird sie schon benutzt, jetzt wurde die neue Cafeteria des Weinberg-Gymnasiums in Kleinmachnow auch offiziell eingeweiht. Landrat Wolfgang Blasig (SPD) war dazu am Donnerstagabend nach Kleinmachnow gereist. „Ich freue mich, Ihnen und euch heute das schöne neue Gebäude übergeben zu können“, sagte Blasig, der selber von 1994 bis 2009 Bürgermeister in Kleinmachnow war.

Zusätzlich zu der neuen Cafeteria wurden vier weitere Unterrichtsräume gebaut, um die Raumnot an der Schule zu lindern. Die Räume sind modern ausgestattet und wurden aus akustischen und raumklimatischen Gründen zum Teil in Lehmbauweise erstellt. „Damit betreten wir Neuland“, sagte Blasig.

Der Landkreis ist Träger des Weinberg-Gymnasiums. Die Baukosten belaufen sich auf 3,512 Millionen Euro. Damit liegen sie laut Landkreis 46 000 Euro unter dem geplanten Wert – obwohl sich der Bau zwischenzeitlich verzögerte. Das lag unter anderem an der Insolvenz der beauftragten Elektrofirma sowie an Schwierigkeiten, eine geeignete Trockenbaufirma zu finden. Nach etwas mehr als zwei Jahren Bauzeit können sich Lehrer und Schüler aber nun an den neuen Räumen erfreuen.

Zur Mensa gehören etwa eine Fußbodenheizung sowie ein Bodenbelag aus Terrazzo. „Ich würde mich freuen, wenn die neuen Rahmenbedingungen dazu führen, dass wieder mehr Schülerinnen und Schüler am Schulessen teilnehmen“, sagte Landrat Blasig mit Blick auf die modernisierte Cafeteria. mea

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!