22.06.2018, 17°C
  • 02.08.2017

HINTERGRUND: Fahrsicherheitszentrum des ADAC in Linthe

Mit einer Fläche von 25 Hektar, sechs Kilometern Streckenlänge und zehn variablen Sicherheitsmodulen sowie einem 3,5 Hektar großen Offroad-Gelände zählt das ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Linthe zu einer der modernsten Anlagen in Europa. Deutschlandweit ist es das größte von elf Zentren. Auf dem Gelände an der A9 ist die meiste Technik vereint. Im vergangenen Jahr fanden vor Ort 118 Kurse mit knapp 1200 Teilnehmern statt, im Schnitt alle drei Tage ein Kurs. Zum Vergleich: Im Fahrsicherheitszentrum in Berlin-Tegel wurden im selben Zeitraum 24 Kurse mit gerade einmal 223 Teilnehmern absolviert. In den Sommerferien gibt es speziell für Fahranfänger Aktionsangebote. Noch bis zum 3. September gewährt der ADAC Jungen Fahrern zehn Prozent Rabatt (Aktionscode: JFA17). Das Training richtet sich vor allem an 17- bis 25-jährige Fahranfänger und behandelt Fahrsituationen, mit denen diese im Alltag oft konfrontiert werden, wie plötzlich auftauchende Gefahren oder Ablenkung im Auto. Unter Gleichgesinnten trainieren sie, wie sie in einer möglichen Gefahrensituation richtig reagieren sollten. Neben Trainings für Anfänger gibt es auch solche für Senioren.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.fahrsicherheit-bbr.de.sos

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!