18.11.2017, 7°C
Themenschwerpunkt:

Beelitz

  • 20.06.2017
  • von Martin Anton

Beelitz: Einbrecher auf Spargelhof Klaistow stehlen Bargeld und Hüte

von Martin Anton

Der Spargelhof Klaistow (Potsdam-Mittelmark) wurde erneut Ziel von Einbrechern. Foto: J. Woitas/dpa

Auf dem Spargelhof Klaistow wurden drei Verkaufshütten aufgebrochen. Die Unbekannten erbeuteten 60 Euro, einige Kilogramm Käse und 25 Sommerhüte. Es war nicht der erste Fall.

Beelitz - Auf dem Spargel- und Erlebnishof Klaistow ist in der Nacht von Sonntag auf Montag eingebrochen worden. Das bestätigte Mitarbeiterin Antje Schrade den PNN. Demnach wurden drei Verkaufshütten aufgebrochen, die auf dem Hof im Beelitzer Ortsteil stehen.

Die Hütten gehören dem Spargelhof, werden aber von verschiedenen Händlern gemietet. Die Auswahl der gestohlenen Gegenstände verblüfften Frau Schrade. So wurden etwa 25 Sommerhüte sowie einige Kilogramm Käse geklaut. Auch eine Wechselgeldkasse mit etwa 60 Euro Bargeld wurde gestohlen. Eine Trinkgeldkasse hätten der oder die Täter hingegen stehenlassen.

Bereits zum zweiten Mal auf Spargelhof Klaistow eingebrochen

Es ist bereits das zweite Mal in diesem Jahr, dass die Hütten auf dem Spargelhof Ziel von Einbrechern werden. Bereits zu Beginn der Saison war in einen der Verkaufsstände eingebrochen worden.

Bemerkt worden war die Tat in den frühen Morgenstunden vom Wachschutz des Spargelhofs. Offenbar hatten die Einbrecher zwischen zwei Rundgängen zugeschlagen. Wie Frau Schrade erzählt, war bei einer Hütte die vordere Abdeckung komplett abgerissen worden. Bei den anderen beiden Hütten wurden lediglich die Türen beschädigt. Sie schätzt den Sachschaden auf etwa 1000 Euro.

Täter konnten unbemerkt einbrechen

Das Gelände ist nachts abgeschlossen, rundherum sind die Unterkünfte der Arbeiter. Trotzdem konnten die oder der Täter unbemerkt einbrechen. Weitere Sicherheitsvorkehrungen werde es am Spargelhof Klaistow aber vorerst nicht geben. „Wir können hier ja nicht überall Kameras aufhängen“, sagte Schrade. 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!