23.11.2017, 13°C
Themenschwerpunkt:

Schwielowsee

  • 17.02.2017

Radverkehr in Schwielowsee: Schwielowsee will Radverleih ausweiten

Gut genutzt. Das Radverleihsystem wurde im Juni neben Bürgermeisterin Kerstin Hoppe auch vom Fercher Roland Büchner (r.) eingeweiht. Jetzt soll es erweitert werden. F.: Johanna Bergmann

Am Fercher Bahnhof soll eine neue Rad-Ausleihstation entstehen. Zudem soll der Radweg nach Caputh erneuert werden.

Schwielowsee - Die Gemeinde Schwielowsee will in diesem Jahr weiter in den deutlich wachsenden Radverkehr investieren. Wie Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) mitteilte, soll eine neue Verleihstation des Anbieters Nextbike am Bahnhof Ferch-Lienewitz entstehen, mit der die Verknüpfung zwischen Fahrrad und Zug verbessert werden soll. Zudem sollen die Planungen für die Erneuerung der Holzbrücken zwischen Caputh und Ferch beginnen, auf denen Radfahrer parallel zur schmalen Straße durch das Schilf fahren.

Wie eine Verkehrszählung im Vorjahr ergab, waren allein im Mai auf diesem Radweg 10 000 Radfahrer in Richtung Ferch unterwegs, in Richtung Caputh knapp 8000. Der Weg ist Teil des Rundweges um den Schwielowsee und des Fontaneweges F1. Zwar war der Mai der meistfrequentierte Monat, doch auch im Juli und August lag die Zahl der Radfahrer in eine Richtung bei etwa 9000. Zwar gibt es in der Gemeinde deutlich stärker genutzte Wege – allein auf der Baumgartenbrücke sind an Spitzentagen 4000 Radfahrer gezählt worden, doch dort bündeln sich auch mehrere Routen wie der Havelradweg und der Europaradweg R1. Außerdem ist der Anteil der Alltagsradler an der dicht besiedelten Bundesstraße von Werder (Havel) über Geltow nach Potsdam deutlich höher.

Dass die Holzbrücken zwischen Caputh und Ferch saniert werden müssen, ist Hoppe zufolge ganz normaler Verfall. Sie waren vor der Bundesgartenschau 2001 in Potsdam installiert worden. Die Bürgermeisterin hofft jedoch auf Landesförderung, denn die Arbeiten werden deutlich mehr als eine Million Euro kosten. Die Möglichkeiten dazu sollen in den kommenden Wochen geklärt werden, die Arbeiten so bald wie möglich beginnen.

Zufrieden zeigt sich die Bürgermeisterin mit der Nutzung der drei Radverleihstationen von Nextbike am Fercher Rathaus, dem Caputher Schloss und dem Geltower Wimmerplatz. Die Stationen wurden Mitte Juni eingeweiht, bis Ende Oktober wurden in Caputh und Geltow jeweils gut 50 Räder ausgeliehen, in Ferch 30, beim Unternehmen sprach man auf PNN–Nachfrage von einem sehr guten Start. Im März sollen die Schwielowseer Gemeindevertreter nun über einen Zuschuss im vierstelligen Bereich für eine weitere Station in Ferch-Lienewitz entscheiden, in den Ausschüssen wurde das Projekt begrüßt. Laut dem Fercher Ortsvorsteher Roland Büchner (Bürgerbündnis Schwielowsee) bietet die Station Touristen eine gute Möglichkeit, den dreieinhalb Kilometer vom Ortskern entfernten Bahnhof besser anzubinden. Der Bahnhof ist durch eine Kreisstraße mit dem Ort verbunden. Seit Jahren fordern die Schwielowseer dort auch den Bau eines Radweges. Den hat die Kreisverwaltung bisher aber nicht in Aussicht gestellt, sodass auch mit den Nextbike-Leihrädern noch auf der Straße gefahren werden muss. eb

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!