19.08.2017, 21°C
Themenschwerpunkt:

Nuthetal

  • 23.06.2016
  • von Eva Schmid

Nuthetal: Lastwagen kracht gegen Bahnbrücke

von Eva Schmid

Verschätzt. Der Lastwagen verfing sich in der Brückenkonstruktion. Foto: BBL

Zweiter Crash in weniger als zwei Monaten – Bahntrasse ist bereits gesperrt.

Nuthetal - Nur rund zwei Kilometer voneinander entfernt sind die beiden Brücken, die jüngst in Nuthetal zerstört wurden. Anfang Mai krachte wie berichtet ein Lastwagen auf der Landesstraße 77 gegen eine Bahnüberführung – die Brücke wurde so stark beschädigt, dass die Strecke der Regionalbahnlinie 22 für zehn Wochen bis zum 5. Juli gesperrt werden musste. Am Mittwochmorgen gab es einen weiteren Zusammenstoß, als sich ein 66 Jahre alter Lastwagenfahrer bei der Durchfahrtshöhe verschätzte. Der Mann verfing sich mit seinem Wagen in der Unterkonstruktion der Brücke.

Die Feuerwehr musste den unter Schock stehenden Fahrer aus dem in der Luft hängenden Lastwagen befreien. Der Fahrer wurde zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht, nachdem er sich nicht mehr an den Unfallhergang erinnern konnte. Durch die Kollision wurde die Gleisanlage der bereits gesperrten Strecke beschädigt. Zur Schadenshöhe konnte die Bahn noch keine Angaben machen. Wie berichtet legt die Regionalbahnlinie 22 derzeit zwischen Saarmund und Golm einen Umweg über Michendorf ein. Die Fahrt verlängert sich dadurch um 15 Minuten. 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!