27.05.2016, 21°C
  • 10.03.2016

Kreis fördert Engagement für Flüchtlinge

Der Landkreis will mit einem Förderprogramm Willkommensinitiativen sowie engagierte Ehrenamtler in der Flüchtlingsarbeit finanziell unterstützen. Für Konversationskurse, Patenschaften und interkulturelle Treffen gebe es in diesem Jahr Fördermittel in Höhe von rund 30 000 Euro. Ziel sei es mit kleinen Finanzspritzen, Ehrenamtlern unter anderem bei der Organisation von Willkommensfesten, bei Behördengängen oder mit Nachhilfe für Schüler zu unterstützen.

„Willkommenskultur ist nicht nur eine Worthülse, sondern gelebte Praxis in unseren Gemeinden und Städten – und das wollen wir im Landkreis weiter aktiv befördern“, so Landrat Wolfgang Blasig (SPD). Bis zum Ende des Jahres können Anträge beim Kreis gestellt werden. Wer Fragen zu der Förderung habe, könne sich an die Integrationsbeauftragte des Kreises, Theresa Arens, wenden, teilte die Kreisverwaltung mit.

Auch für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie für die Öffentlichkeitsarbeit oder Reparaturen, die im Rahmen der Flüchtlingshilfe vorgenommen werden, will das Landratsamt Fördergelder bereitstellen. Eine finanzielle Obergrenze gebe es nicht, so der Kreissprecher Kai-Uwe Schwinzert. Interesse angemeldete hätte bereits die Michendorfer Flüchtlingsinitiative. es

Die Anträge gibt es unter www.potsdam-mittelmark.de, dort werden auch sämtliche Fördermöglichkeiten aufgelistet.

Social Media

Umfrage

Soll das Rechenzentrum auch nach 2018 als Künstlerzentrum erhalten bleiben? Stimmen Sie ab!