15.12.2017, 2°C
  • 25.10.2016
  • von Jana Haase

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung: Schellnhuber wird Klimaberater der EU-Kommission

von Jana Haase

PIK-Direktor Hans Joachim Schellnhuber. Foto: dpa

Hans Joachim Schellnhuber, Leiter des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, berät nun die EU-Klimapolitik. Er sieht Europa als Pionier für eine saubere Zukunft.

Der Leiter des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), Hans Joachim Schellnhuber, wird Spitzenberater für die EU-Klimapolitik. Schellnhuber wurde von EU-Wissenschaftskommissar Carlos Moedas zum Vorsitzenden einer neunköpfigen Expertengruppe berufen, die sich mit Wegen zur Dekarbonisierung, also zur Einsparung von klimaschädlichem Kohlendioxid, beschäftigt.

„Europa kann und soll ein Pionier sein für die globale Bewegung hin zu einer sauberen und grünen Zukunft“, so Schellnhuber. Das erfordere aber „politisches, technisches, wirtschaftliches und soziales Handeln in einer nie dagewesenen Größenordnung".

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!