22.10.2017, 13°C
  • 24.08.2012

Wissenschaftspolitik: Linke will keine Jura-Fakultät in Brandenburg schließen

Foto: Manfred Thomas

In der Auseinandersetzung um die Verlegung der Juristenausbildung von Potsdam nach Frankfurt (Oder) hat sich die Linke-Landtagsfraktion für den Erhalt der Fakultäten in beiden Städten ausgesprochen.

„Wir empfehlen dem Ministerium, dem Buttler-Vorschlag nicht zu folgen, wir sprechen uns hingegen für den Verbleib der beiden Jura-Standorte in Potsdam und Frankfurt für das Staatsexamen aus“, sagte der wissenschaftspolitische Sprecher der Linken-Fraktion, Peer Jürgens, den PNN. Die Hochschulstrukturkommission hatte die Verlagerung der Ersten Juristischen Prüfung von der Uni Potsdam an die Uni Frankfurt empfohlen. Mittlerweile sind auch Teile der SPD und FDP gegen den Vorschlag. Das Wissenschaftsministerium hat noch keine Entscheidung getroffen. Kix


MEHR ZUM THEMA FINDEN SIE AUF DER CAMPUS-SEITE IN DER FREITAGSAUSGABE DER POTSDAMER NEUESTEN NACHRICHTEN

 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!