20.09.2017, 16°C
  • 13.09.2017
  • von Hannes Heine

Charité Berlin: Pflegekräfte streiken ab Montag

von Hannes Heine

Der Streit um mehr Personal an der Charité geht in die nächste Runde. Ab Montag sind die Pflegekräfte zum Streik aufgerufen. Foto: Soeren Stache/dpa

Der Konflikt um mehr Personal an der Charité geht weiter. Für nächste Woche werden nun OP-Termine verschoben - die Pflegekräfte streiken.

An der Charité sind die Pflegekräfte ab Montag zum Streik aufgerufen. Das bestätigte die Verdi-Betriebsgruppe. Klinikintern bereitet man sich darauf vor, Operationstermine zu verschieben. Die Klinik-Leitung wird die Patienten informieren.

Am Wochenende beraten Gewerkschaft und Charité-Spitze zudem, welche Patienten als Notfälle zählen und – wie üblich – trotz Arbeitskampfes behandelt werden. Charité-Direktor Ulrich Frei verhandelt mit Verdi seit Monaten über Details zu dem schon 2016 abgeschlossenen Tarifvertrag, der mehr Personal auf den Stationen vorschreibt.

Inwiefern aber mehr Schwestern und Pfleger einklagbar einsatzbereit sein müssen, darüber streiten sich Verdi und die Charité-Leitung. Der Tarif an der Charité gilt bundesweit dennoch als einmalig, die Pflegekräfte hatten dafür 2015 zehn Tage streiken müssen. Immer wieder hatte es auch danach kurze Arbeitsniederlegungen an der größten Universitätsklinik in Europa gegeben.

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!