23.11.2017, 13°C
Themenschwerpunkt:

Rechtsextremismus

  • 11.05.2017
  • von Rochus Görgen

Brandenburg: Innenausschuss berät über Neonazi-Hooligans

von Rochus Görgen

Beim Spiel des FC Energie Cottbus gegen den SV Babelsberg 03 Ende April versuchten rechtsextreme Cottbus-Fans einen Platzsturm. Foto: J. Kuppert/dpa

Im Brandenburger Innenausschuss wird heute über die Cottbuser Neonazi-Hooligans debattiert. Auch der Tod einer ägyptischen Studentin in Cottbus wird Thema.

Potsdam - Der Innenausschuss des Potsdamer Landtags will am Donnerstag über Neonazi-Hooligans diskutieren. Zuletzt hatte in Brandenburg die rechtsextreme Fan-Gruppierung "Inferno Cottbus" für Schlagzeilen gesorgt. Trotz einer auf Facebook angekündigten Selbstauflösung wollen die Sicherheitsbehörden sie weiter im Blick halten.

Weitere Themen sind der Tod einer ägyptischen Gast-Studentin in Cottbus bei einem Verkehrsunfall. Hier hatten sich zuletzt auch die ägyptischen Behörden eingeschaltet und Aufklärung verlangt. Weitere Themen der Sitzung sind die Videoüberwachung und die geplante Einrichtung eines gemeinsamen Zentrums zur Telefonüberwachung durch mehrere ostdeutsche Bundesländer. (dpa)

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!